PILOTPROGRAMM "DEMOGRAFIEFESTE KOMMUNE"
Bayerns Kommunen machen sich fit für den demografischen Wandel!

Pilotprogramm "Demografiefeste Kommune"

Der demografische Wandel in Bayern ist extrem heterogen: Während einige Regionen wachsen, sind andere mit einem spürbaren Bevölkerungsrückgang konfrontiert. In vielen Teilen des Freistaates altert die Bevölkerung, aber auch die Urbanisierung und die Heterogenisierung der Gesellschaft verändern Bayerns Regionen nachhaltig. Dies stellt insbesondere Kommunen vor vielfältige neue Aufgaben und Herausforderungen. Um diese bestmöglich bewältigen zu können, sind zukunftsfähige Gesamtstrategien sowie langfristige Lösungsansätze für individuelle Problemstellungen vor Ort gefragt.

Das Pilotprogramm „Demografiefeste Kommune“ setzt genau hier an: Es unterstützt und begleitet bayerische Kommunen über einen Zeitraum von bis zu vier Jahren dabei, bedarfsgerechte Strategien für den demografischen Wandel zu entwickeln. Die teilnehmenden Pilot-Kommunen sollen über das Programm in die Lage versetzt werden, auf die verschiedensten Effekte des demografischen und gesellschaftlichen Wandels passgenau reagieren zu können. Mithilfe von externen Beratungsteams sollen die Kommunen hierzu im Programmverlauf die individuellen Situationen vor Ort analysieren, mögliche Handlungsbedarfe identifizieren und auf dieser Basis fachübergreifende Heimat- und Demografiestrategien erarbeiten.

Mehr zum Programm ...

Die 5 Schritte des Pilotprogrammes „Demografiefeste Kommune“

Insgesamt basiert das Pilotprogramm auf einem fünfstufigen Ansatz, der ausgehend von einer Kommunalen Demografie-Analyse, über den Einbezug der Bürgerinnen und Bürger vor Ort bis hin zur Entwicklung der Heimat- und Demografiestrategie reicht und mit der Aufstellung eines konkreten Maßnahmen- und Verstetigungsplans abschließt. Begleitet wird dieser Prozess durch einen Ergebnistransfer und eine wissenschaftliche Begleitung.

5 Schritte

Mehr zu den einzelnen Stufen ...

Die Pilot-Kommunen

Bayernkarte mit den Pilot-Kommunen

Genauso heterogen wie Bayerns Kommunen selbst zeigt sich auch der demografische Wandel vor Ort. Urbanere Gebiete und Kommunen in Metropolnähe stehen vor ganz anderen Herausforderungen, als jene im ländlichen Raum.

Um dieser Heterogenität Rechnung zu tragen wurden die Pilot-Kommunen gemeinsam mit den kommunalen Spitzenverbänden so ausgewählt, dass sie ein möglichst ganzheitliches Bild ergeben: Je Regierungsbezirk wurde eine Pilot-Kommune bzw. ein Kommunalzusammenschluss (mit bis zu 20.000 Einwohnern) ausgewählt. Bayernweit nehmen zusätzlich ein Stadtteil einer Großstadt (mit über 100.000 Einwohnern), ein Landkreis sowie eine Region teil.

Die Pilot-Kommunen unterscheiden sich in ihrer Lage, ihrem strukturellen Aufbau, ihrer Größe und anhand ihrer individuellen Ausgangslagen vor Ort. Sie stehen damit stellvertretend für die unterschiedlichen Herausforderungen des demografischen Wandels, von Bevölkerungsschwund und Überalterung auf der einen bis hin zu einem hohen Zuzug und Siedlungsdruck auf der anderen Seite. Am Pilotprogramm sind sowohl Kommunen beteiligt, die mit ihren Maßnahmen gegen den demografischen Wandel noch ganz am Anfang stehen, als auch solche, die bereits selbständig erste Schritte erfolgreich geplant und umgesetzt haben.

Die erste Phase des Pilotprogrammes ist im Herbst 2021 mit insgesamt 10 Pilot-Kommunen gestartet.

Mehr zu den einzelnen Pilot-Kommunen ...