WETTBEWERB „DEMOGRAFIEPREIS BAYERN 2022“
Gutes tun – Mitmachen – Gewinnen!

Unser gesellschaftliches Zusammenleben steht vor vielerlei Herausforderungen. Das Durchschnittsalter unserer Bevölkerung steigt weiter an und damit ändern sich auch unsere Anforderungen und Bedürfnisse, etwa was Mobilität, Daseinsvorsorge oder Freizeitgestaltung anbelangt. Zusätzlich verändern Digitalisierung, Globalisierung, Migration und sich wandelnde gesellschaftliche Normen die Struktur unserer Gesellschaft. Um hier den besonderen Einsatz örtlicher Akteure im Hinblick auf die Herausforderungen des demografischen Wandels zu würdigen und dessen Chancen zu nutzen, hat das Bayerische Heimatministerium 2021 erstmals den „Bayerischen Demografiepreis“ ausgelobt.

Dieser war ein voller Erfolg und so geht der „Bayerische Demografiepreis“ nun 2022 in eine neue Runde! Auch in diesem Jahr freuen wir uns auf Ihre kreativen Projekte und Initiativen, um den gesamtgesellschaftlichen Zusammenhalt zu stärken.

Mehrere Generationen beim Picknick

Unterstützen Sie zum Beispiel einen regen Austausch zwischen den Generationen durch die Vermittlung von Nachbarschaftshilfen oder Leihgroßeltern? Haben Sie eine gute Idee in die Tat umgesetzt, um die Daseinsvorsorge vor Ort zu verbessern oder um die beruflichen Bildungschancen von Menschen aller Altersklassen zu verbessern? Tragen Sie aktiv zu einem lebendigen Miteinander von Menschen verschiedener Altersklassen oder Kulturen bei und fördern so den gesamtgesellschaftlichen Zusammenhalt? Helfen Sie Familien, jungen Menschen oder Senioren bei der Persönlichkeitsentfaltung und der Bewältigung des Alltags?

Dann bewerben Sie sich mit Ihrem Demografieprojekt!

Wir sind gespannt, mit welcher Kreativität, persönlichem Einsatz und Überzeugung Sie die gesellschaftlichen Veränderungen stemmen und prämieren die besten Projekte im Rahmen des Bayerischen Demografiepreises 2022.

Leihoma mit Enkelin am Computer
Videoaufruf von Heimatminister Albert Füracker

Der Bayerische Demografiepreis 2022

Wir würdigen Ihr Engagement, den Herausforderungen des demografischen Wandels zu trotzen und dessen Chancen erfolgreich zu nutzen. In drei Kategorien zeichnet das Heimatministerium daher Projekte mit einem echten Mehrwert für die Lebensqualität der Menschen vor Ort aus:

Meine.Heimat.Zukunftssicher

In diese Kategorie fallen Projekte und Initiativen, die den Lebensalltag zukunftssicher gestalten. Sie betrifft Themenfelder wie Mobilität und Infrastruktur, Wohnen, Gesundheit, Daseinsvorsorge.

Meine.Heimat.Arbeit&Familie

In diese Kategorie fallen alle Projekte und Initiativen, die auf die Schaffung und Erhaltung gleichwertiger Lebensverhältnisse und Arbeitsbedingungen ausgerichtet sind und die Themenfelder berufliche Bildung und Qualifizierung, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, partnerschaftliche Aufteilung von Erwerbs- und Carearbeit, sowie Kinder-, Familien- und Seniorenfreundlichkeit betreffen.

Meine.Heimat.Lebensqualität

In diese Kategorie fallen Projekte und Initiativen, die in starke und tragfähige Strukturen investieren und somit gute Rahmenbedingungen für eine hohe Lebensqualität vor Ort schaffen. Sie betrifft die Themenfelder Heimat und Lebensqualität, Kultur und Tradition, Stadt- und Gemeindeentwicklung, interkommunale Kooperationen.

Jeder kann mitmachen!

Egal, ob Sie sich als Einzelperson einsetzen oder als Verein, Verband, Netzwerkinitiative, kommunale Gebietskörperschaft, Verwaltung oder Unternehmen – unabhängig von seiner Rechtsform kann jeder Projektträger mitmachen. Auch die Bewerbung kleinerer Projekte wird ausdrücklich begrüßt. Wichtig ist nur, dass Ihr Projekt bereits aktiv betrieben wird, denn reine Ideen und Konzepte können wir bei der Preisentscheidung leider nicht berücksichtigen. Der räumliche Wirkungskreis Ihres Projekts muss zudem in Bayern liegen.

Das gibt es zu gewinnen:

Die Gewinner werden mit insgesamt 15.000 Euro prämiert. Über die Preisträger, deren Anzahl sowie die Aufteilung der Prämie entscheidet eine Fachjury. Sie wird bei ihrer Preisentscheidung insbesondere den Innovationsgehalt, die Vorbildfunktion, die Übertragbarkeit und den praktischen Nutzen des Projekts berücksichtigen. Daneben werden alle Gewinner in der Best-Practice-Datenbank des Heimatministeriums vorgestellt.

So funktioniert die Teilnahme:

  • Füllen Sie den Bewerbungsbogen aus und senden ihn per E-Mail an demografiepreis@stmfh.bayern.de. Für die Teilnehmer, die besondere Kategorien personenbezogener Daten im Sinne des Art. 9 Abs. 1 DSGVO mitteilen, besteht auch die Möglichkeit, den Bewerbungsbogen postalisch an die auf dem Bewerbungsbogen angegebene Adresse einzusenden.
  • Teilnahmezeitraum: 4. Oktober bis einschließlich 31. Oktober 2022. Früher oder später eingehende Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden. Bei postalischen Einsendungen gilt die nachweislich rechtzeitige Absendung als fristwahrend.
  • Die Gewinner werden postalisch oder per E-Mail informiert und voraussichtlich im April 2023 feierlich prämiert.

Downloadbereich Wettbewerbsunterlagen:

Noch Fragen?

Für weitere Fragen stehen wir unter demografiepreis@stmfh.bayern.de oder telefonisch unter 089 2306-3127 gerne zur Verfügung.